Schriften HMStB 34

Schlicht, Udo (Hrsg.)

Schriften HMStB 34

Stadtgeschichte und Museumsarbeit
Festschrift für Gerhard Renda

Reihe Schriften des Historischen Museums der Stadt Bielefeld
Band-Nr 34
Auflage 1. Auflage
Umfang 148 Seiten, 92 Abbildungen
Einband gebunden
erschienen 18.10.2022
Bestell-Nr 1334
ISBN 978-3-7395-1334-8
Preis 19,90
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

1990 kam Dr. Gerhard Renda als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Historische Museum Bielefeld. Seitdem prägte er maßgeblich das Profil und das Image des Museums. Gleichzeitig leistete er durch seine Ausstellungen und weiteren Forschungen einen wichtigen Beitrag zur Bielefelder Stadtgeschichte.
Anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand möchte diese Festschrift beide Aspekte von Gerhard Rendas langjährigem Wirken würdigen. Gleichzeitig enthält der Band einige bisher unveröffentlichte und unbekannte Facetten zu Bielefelds Geschichte der letzten 200 Jahre.

Inhaltsverzeichnis

Grußworte • 9

Vorwort • 15

Udo Schlicht:
Die Sonderausstellungen des Gerhard R. • 17

Claudia Selheim:
1995/67/31 – des Rätsels Lösung. Eine Batik, Karl Friedrich Waibel und das Sanatorium Weißer Hirsch • 27

Katja Kosubek:
Von Rucksack und Bollerwagen. Das Museumsmagazin und seine Geschichten – Ein Zeitzeugengespräch mit Charlotte Wiegand • 35

David Riedel / Kai-Uwe von Hollen:
"Licht fällt durch bunte Scheiben" – Annäherungen an den Bielefelder Glasmaler und Künstler Alfred Wiese (1894–1960) • 51

Andreas Beaugrand:
Architektur des Krieges. Konversion in Bielefeld und das Beispiel Meisenstraße 65 • 69

Hans Schumacher:
Ehrenmedaillen für ausgezeichnete Bürger der Stadt Bielefeld • 93

Wilhelm Stratmann:
Bielefeld und der frühe Radrennsport • 107

Bernd J. Wagner:
Eine kurze Geschichte der jüdischen Elementarschule in Bielefeld • 123

Peter Salchow:
Alte Bielefelder Café-Geschichte(n). Erzählt mit Ansichtskarten von anno dazumal • 137