Die Besatzung des Rheinlandes 1918 bis 1930

Neuwöhner, Benedikt / Mölich, Georg / Schmidt, Maike

Die Besatzung des Rheinlandes 1918 bis 1930

Alliierte Herrschaft und Alltagsbeziehungen nach dem Ersten Weltkrieg

Auflage 1. Auflage
Umfang 208 Seiten, 15 Abbildungen
Einband kartoniert
erschienen 16.11.2020
Bestell-Nr 1212
ISBN 978-3-7395-1212-9
Preis 19,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

Die Besatzung des Rheinlands und des Ruhrgebiets durch Frankreich, Belgien, Großbritannien und die USA nach dem Ersten Weltkrieg prägte nicht die Region, sondern beeinflusste auch das reichsweite Geschehen bis 1930. Anders als die gut erforschte französische Zone ist die Geschichte der anderen Besatzungszonen bisher weniger bekannt. Wie wurde die britische und belgische Besatzungsherrschaft von den Beteiligten erlebt und erinnert? Anhand von Bild- und Schriftquellen regionaler und überregionaler Provenienz untersuchen die Studien die politische Organisation, die Herrschaftsstrategien und den Alltag der Besatzung. Der Band liefert neue Erkenntnisse und bietet viele Anknüpfungspunkte für die weitere Erforschung der Rheinlandbesatzung und der Weimarer Republik.

Über den Autor

Benedikt Neuwöhner studierte Geschichte, Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Universität Paderborn. Seit 2016 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Landesgeschichte der Universität Duisburg-Essen und arbeitet dort an einer Dissertation über die britische Besatzung des Rheinlands nach dem Ersten Weltkrieg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen moderne Militärgeschichte, Geschichte der Zwischenkriegszeit sowie internationale Beziehungen und Nationalismus des 19. und 20. Jahrhunderts.

Georg Mölich studierte Geschichte, Germanistik und Philosophie an der Universität Köln. Seit 1987 ist er als wissenschaftlicher Referent für den Landschaftsverband Rheinland und als Historiker im LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte in Bonn tätig. Er ist Mitherausgeber der Zeitschriften „Geschichte in Köln. Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte“ und „Geschichte im Westen. Zeitschrift für Landes- und Zeitgeschichte“. Seine Forschungsschwerpunkte und zahlreichen Publikationen beziehen sich vor allem auf die Rheinische Landes- und Regionalgeschichte sowie die Kölner Stadtgeschichte.
Bücher im Verlag für Regionalgeschichte:
Revolution im Rheinland. Veränderungen der politischen Kultur 1848/49, 1998
Herrschaft, Hof und Humanismus. Wilhelm V. von Jülich-Kleve-Berg und seine Zeit, 2. Aufl. 2020
https://www.buchhandel.de/buch/Herrschaft-Hof-und-Humanismus-9783739512013


Dr. Maike Schmidt studierte Volkskunde, Romanistik und Geschichte an den Universitäten Münster und Tours. Seit 2020 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

×